Antifaschistischer Stadtrundgang

Antifaschistischer Stadtrundgang durch Mainz

Mitte der Achtziger Jahre f├╝hrt die VVN-BdA regelm├Ą├čig antifaschistische Stadtrundg├Ąnge durch, bei denen sie St├Ątten des faschistischen Terrors besuchte, unter anderen die Judenh├Ąuser in der Adam-Karrillon-Stra├če, in denen die Menschen auf ihre Deportation warten mussten und der Gestapo-Keller in der Kaiserstra├če, der den Nazis als Folterkeller diente. Bei diesen Rundg├Ąngen berichteten ├ťberlebende von ihren pers├Ânlichen Erfahrungen im Dritten Reich.

Diese Tradition wurde im neuen Jahrtausend mit Rundg├Ąngen zu ┬╗J├╝disches Leben in Mainz┬ź wieder aufgegriffen.


Gestapo-Keller Mainz

Gestapo-Keller (Kaiserstra├če 31)

Sitz der Geheimen Staatspolizei in Mainz.

zur Station Gestapo-Keller


Gef├Ąngnisse Mainz

Gef├Ąngnisse

Dalberger Hof - Polizeigef├Ąngnis (Klarastra├če 4)
Gerichtsgef├Ąngnis: Diether-von-Isenburg-Stra├če

zur Station Gef├Ąngnisse


NSDAP & Co

NSDAP & Co

Braunes Haus: Osteiner Hof (Schillerplatz 1)
NSDAP Kreisleitung: Sch├Ânborner Hof (Schillerstra├če 11)

zur Station NSDAP & Co


Propaganda

Propaganda

B├╝cherverbrennung: Rathausplatz
Horst-Wessel-Denkmal: Kaiserstra├če

zur Station Propaganda


Pogrome

Pogrome

Reichspogromnacht
Hauptsynagoge: Hindenburgstra├če
Orthodoxe Synagoge: Flachsmarktstra├če

zur Station Pogrome


Deportation

Deportation

Judenh├Ąuser: Adam-Karrillon-Stra├če
Feldberg- und Goetheschule
G├╝terbahnhof

zur Station Deportation


Zwangsarbeit

Zwangsarbeit

Zwangsarbeit

zur Station Zwangsarbeit